Durch die Augen eines Tieres mit VR-Brillen

Bei sommerlich heissen Temperaturen konnte Vegallen am Samstag, 26. August 2017 die preisgekrönten Kurzdokumentationen von iAnimal am Bärenplatz in St. Gallen zeigen.
Mit Hilfe von Virtual-Reality-Brillen, danke an dieser Stelle an die Vegane Gesellschaft Schweiz insbesondere Anna für die Leihgabe, haben zahlreiche Passanten/innen die 360°-Filme gesehen.
Die 5-8 minütigen Dokumentarfilme wurden in verschiedenen Mastbetrieben und Schlachthöfen mit Erlaubnis der Betreiber/innen gefilmt.
Zu sehen sind die, leider alltäglichen, schrecklichen Zustände in der Massentierhaltung von Hühnern, Kühen und Schweinen. Wir begleiten in diesen Minuten die Tiere in der Aufzucht bis zur Schlachtung. Dabei können wir uns umschauen, drehen und wenden und haben dank Brille und Kopfhörer ein abgeschlossenes audio-visuelles Erlebnis. Wir sind dank der VR-Technologie live und hautnah dabei.
Insgesamt haben sich über 45 Menschen einen oder mehrere der Filme angesehen. Wie erwartet gingen die Filme nicht spurlos an ihnen vorüber.
Erschreckend, krass, pervers, grässlich, furchtbar, horrormässig, krank und schlicht falsch waren oft die ersten emotionalen Worte die dafür gefunden wurden.
Die meisten gaben an schon zu wissen, dass es schlimm sei, aber Bilder wie diese seien kaum zu ertragen. Die unverfälschte Wahrheit so authentisch mitzuerleben brachte einige zum weinen und empörte alle.
Nach dem Film wurden die erschütterten Passanten/innen von unseren Helfer/innen aufgefangen. Trotz des schwierigen Thema waren die Rückmeldungen positiv und es wurde diskutiert, erklärt und vor allem dazu motiviert dem veganen Lebensstil eine Chance zu geben. Dabei halfen verschiedene Info-Materialien und nicht zuletzt wahnsinnig leckere vegane Köstlichkeiten zum degustieren. Einige Leute lassen sich nun auch 22 Tage durch den Online- Guide von Animal Rights Switzerland motivieren auf dem eigenen Teller was zu verändern. „veganprobieren.ch“ können wir alle nur empfehlen!

Ein besonderer Dank geht vorallem an Animal Equality, dass wir dieses grossartige Projekt iAnimal auch hier benützen und zeigen dürfen. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön geht an die Vegane Gesellschaft Schweiz sowie Wheaty für die Unterstützung in Form von sehr leckeren veganen Bauern-Knackern.

Für uns war die Aktion ein voller Erfolg den wir hoffentlich bald wiederholen können! Wir freuen uns wenn wir möglichst viele neue Gesichter am Stammtisch begrüssen können.

PS: Die Filme können jederzeit unter iAnimal angesehen werden, wir empfehlen Smartphone oder Tablet und Kopfhörer dafür.