Infomaterial

Süsses & Salziges – alles vegan! 30.09.17

An einem sonnigen Herbstsamstag fand zum dritten Mal in diesem Jahr die Aktion „Süsses & Salziges – alles vegan!“ statt. Mit einer riesigen Auswahl an verschiedenen Leckereien konnten wir vielen PassantenInnen eine Gaumenfreude bereiten. Von Schokocupcakes bis hin zum Flammkuchen wurden alle Gelüste abgedeckt.

Wiederum hatten wir das Glück und konnten die iAnimal VR – Brillen von Animal Equality benutzen. iAnimal ist ein Projekt, welches von Animal Equality entwickelt wurde und in der Schweiz von der Veganen Gesellschaft Schweiz unterstützt wird.

Die 5-8 minütigen Dokumentarfilme wurden in verschiedenen Mastbetrieben und Schlachthöfen mit Erlaubnis der Betreiber/innen gefilmt.
Durch die gewonnen Eindrücke welche der PassantIn bekommt, indem er sich auf die Dokumentation einlässt, entwickelten sich danach viele spannende und angeregte Diskussionen. Die Brillen faszinieren vorallem durch die unglaublich gute Technik sowie auch durch das sehr emotionale und herzzerreissende Filmmaterial.

Vielen FussgänerInnen, welche sich das Filmmaterial angeschaut haben, haben im Nachhinein bestätigt, gewusst zu haben dass die Tierhaltung schrecklich und grausam ist. Dass es allerdings so erschreckend und tierverachtend ist war den Wenigsten bewusst. So konnten wir hoffentlich einige dazu motivieren bei dem eigenen Konsum was zu verändern, was nicht nur sehr lecker sein kann sondern auch das einfachste und effektivste für einen nachhaltigen Tierschutz.

Zusätzlich wurde Infomaterial und Flyer von verschiedenen Organisationen aufgelegt. So konnten sich die Interessierten über Flyer von Swissveg, Vegane Gesellschaft Schweiz, Animals Rights Switzerland oder aber auch von  Sentience Politics erfreuen und informieren. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die zur Verfügungsstellung dieser grossartigen Materialien.

Infomaterial

Ebenfalls möchten wir uns auch ganz speziell bei Vegusto bedanken. Immer wieder können wir auf eine ausserordentlich grosse Unterstützung von ihnen zählen. So kamen auch dieses Mal wieder dutzende PassantenInnen in den Genuss von den leckeren No – Muh Käseküchlein.

Der grösste Dank geht an all die freiwilligen Bäckerinnen und Bäcker. Ohne euch wäre eine solche Aktion erst gar nicht möglich. Vielen Dank für die grossartige Unterstützung auf die wir uns immer wieder verlassen können.