Weil Tiere nicht Wurst sind!

Mit dem neuen Flyer zu den Gründen für die vegane Lebensweise unterstreicht Vegallen seine tierethische Ausrichtung:

Wir machen die Menschen darauf aufmerksam:

  • Auch Tiere empfinden Freude und Leid.
  • Also auch Kühe, Schweine, Hühner oder Fische.
  • Auch Tiere haben ein Sozialleben. Sie haben Mütter, Geschwister und Freunde und erleben wie Menschen Stress, wenn sie von ihnen getrennt werden.
  • Fleisch und Wurst, Gelatine sowie Leder und Pelz kommen immer von gewaltsam getöteten Tieren.
  • Milchkühe sind Mütter. Sie „geben“ Milch, weil sie zuvor besamt wurden, 9 Monate schwanger waren und dann ein Kalb geboren haben. Nach der Geburt werden sie von ihrem Kalb getrennt. Die Milch, die wir trinken, ist die Muttermilch für das Kalb.
  • Wenn die Milchleistung der Kuhmutter nachlässt (meist nach 4-5 Geburtszyklen), wird sie wie jedes andere Rind getötet. Die weiblichen Kälber der Kuhmutter erleiden dasselbe Schicksal wie sie. Die männlichen Kälber werden gemästet und nach wenigen Monaten für Kalbfleisch getötet.
  • Hühner legen Eier, um sich fortzupflanzen. Die unbefruchteten Eier, die wir essen, sind ihre Perioden-Ausscheidungen.
  • Für die Henne ist das Eierlegen ein kräftezehrender Vorgang. Durch den ständigen Zwang zum Eierlegen (bis zu 300 pro Jahr) werden die Legehennen völlig ausgelaugt. Bei nachlassender Produktivität (nach ca. 15 Monaten) werden sie getötet.
  • Für die Produktion neuer Legehennen werden Eier befruchtet und ausgebrütet. Verwendet werden nur die weiblichen Küken. Die männlichen werden kurz nach dem Schlüpfen getötet. (allein in der Schweiz über 2 Millionen pro Jahr).

Mit jedem tierischen Produkt, das man nachfragt, sorgt man dafür, dass erneut ein empfindungsfähiges Lebewesen leiden muss. Dabei ist der besondere Genuss, den man aus dem Tierprodukt zieht, vergleichsweise gering und mit einer gesunden veganen Alternative gut ersetzbar.
Daher wollen wir die Menschen auch im Bratwurstland dazu motivieren, vegan zu leben.

Vegallen – für die Tiere, die Menschen und für dich.

Hier kann der Flyer als PDF heruntergeladen werden: Flyer – Warum vegan?

 

Weitere Beiträge, die dich interessieren könnten:

Sehr sexy und mehr Power
Soll Lukas auf den Fleischkuss verzichten?
Ethische Gründe, vegan zu sein
Hopp Vegallen!